Badezimmer Minimalismus: Die 8 besten Einrichtungstipps

Ruhig, entspannt und einfach nur sachlich, genau das nennt sich Badezimmer Minimalismus. Wer für Minimalismus im Badezimmer sorgt, hat für den perfekten Rückzugsort in hektischen Zeiten gesorgt. Körper und Seele können sich in solch einem Badezimmer wunderbar entspannen. Doch natürlich sollte auch der Komfort dabei auf keinen Fall zu kurz kommen. Bei uns findest du die besten Tipps, wenn es um Badezimmer Minimalismus geht.

 

1. „Wichtige“ und „unwichtige“ Sachen trennen

Es handelt sich bei minimalistischen Bädern um ganz einfache und schlichte Bäder. Bevor du dein Badezimmer umgestaltest, solltest du dir sehr gut überlegen, was du behalten möchtest und auf was du verzichten kannst. Wenn es um Badezimmer Minimalismus geht, sollte man hier mit dem Aussortieren beginnen. Geht es um die Frage, was brauche ich eigentlich alles, kann dies für viele eine sehr schwere Entscheidung sein. Es ist wichtig, dass du alles im Badezimmer genau unter die Lupe nimmst und dir dabei Gedanken machst, was du wirklich brauchst. Am besten ist es, du nimmst dir einen Stift und Block und schreibst dir auf, was wichtig und unwichtig ist. Auch die kleinsten Accessoires sollten dabei notiert werden.

 

2. Setze auf Symmetrie

Badezimmer Minimalismus bedeutet zur gleichen Zeit auch Ruhe. Genau aus diesem Grund ist es wichtig, dass du für Symmetrie im Badezimmer sorgst. Achte bei der Einrichtung des Bades darauf, dass die Anordnung symmetrisch ist. Der Grund dafür ist auch ganz einfach zu erklären. Nur wenn ein Raum symmetrisch gestaltet ist, kann man sich dort auch bewusst entspannen und Ruhe finden. Dies ist zudem nicht nur im Badezimmer der Fall, sondern auch in anderen Zimmern wie zum Beispiel im Schlafzimmer oder Wohnzimmer.

Unsere Augen können in solch einem Raum ruhen und hüpfen nicht die ganze Zeit zwischen unterschiedlichen Details hin und her. Wenn du also Ruhe in das Badezimmer bringen möchtest, dann solltest du unbedingt auf Symmetrie setzen. Hier findest du ein paar Beispiele dafür:

  • Hänge Waschtische, Accessoires als auch Schränke am besten in Paaren auf
  • Entscheide dich den Spiegel mit einem ruhigen Licht zu schmücken, ungleiche Leuchten sorgen schnell für Unruhe.
  • Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass sich unterschiedliche Dinge wie zum Beispiel Handtuchhalter und Spiegel in der gleichen Höhe befinden.

3. Verkürze die Putzzeit im Bad

Ein Badezimmer Minimalismus sollte pflegeleicht sein. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, dass du beim Kauf der Badezimmer-Einrichtung auf unterschiedliche Dinge achtest. Entscheide dich für eine Einrichtung mit einer kleinen Fläche, so kann auch nicht viel schmutzig werden und Unordnung wird ebenfalls vermieden. Außerdem sollte auf Einrichtung gesetzt werden, die Kalk als auch Schmutz einfach abweist, so wie unsere Duschvorhänge.

 

4. Setze auf Qualität

Minimalistische Bäder sind zur gleichen Zeit auch hochwertige Bäder. Deshalb sollte man hier auf eine gute Qualität auf keinen Fall verzichten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem WC mit einer Bidet-Funktion? Minimalisten setzen zwar auf weniger, jedoch auf eine bessere Qualität. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um Deko, Technik oder Möbel handelt. Wenn auch du dir ein Badezimmer Minimalismus wünscht, dann kannst du bereits bei einer Renovierung des Badezimmers ein wenig mehr ausgeben.

Am besten ist es, du wählst eine Badeeinrichtung, die lange hält. Das bedeutet auch, du sollst dich hier für Markenarmaturen entscheiden. Die Möbel sollten dazu dienen, dass das Badezimmer einfach sauber gehalten werden kann. Ebenfalls empfehlenswert ist ein Duschsystem, das ein Thermostat aufweist. So kannst du auch noch Wasser und Geld sparen, was allemal vorteilhaft ist.

 

5. Schlichte Farben für mehr Badezimmer Minimalismus

Badezimmer Minimalismus bedeutet auch schlichte Farben. Das heißt jedoch nicht, dass das Badezimmer langweilig wirken sollte. Ein schlichtes Badezimmer muss nicht gleich in Weiß ausgemalt werden. Hier ist genau das Gegenteil der Fall. Bei einem Badezimmer Minimalismus sollte nicht auf die Farbe selbst geachtet werden, sondern vor allem darauf, wie die Farben zusammengestellt werden. Moderne Badezimmer weisen heute Farben, wie zum Beispiel Beige, Braun, Grau oder verschiedene Holztöne auf. Es bietet sich auch an, dass du einen weiteren Farbton zu diesen Farben kombinierst. Selbstverständlich sollte dabei auch der eigene Geschmack nicht zu kurz kommen, wenn es um die Farbe des Badezimmers geht.

Zu einer schlichten Grundfarbe lassen sich dann tolle bunte Duschvorhänge und Badmatten kombinieren. Wenn Badaccessoires aufeinander abgestimmt sind, bringt dies gleich wieder Ruhe ins Bad.

 

6. Halte Ordnung

In einem minimalistischen Badezimmer sollte immer Ordnung herrschen. Badeschränke oder auch Spiegelschränke können dir dabei optimal helfen. Accessoires wie Föhn, Rasierer oder andere Beautyprodukte sind somit immer griffbereit und trotzdem kann man diese zur gleichen Zeit nicht sehen. Ein minimalistisches Bad kann mit mehreren Badschränken oder auch Spiegelschränke ausgestattet werden. Es empfiehlt sich außerdem, dass man sich für Schubladen mit großen Flächen entscheidet.

 

7. Freiraum schaffen für Minimalismus im Bad

Ebenfalls sollte in einem minimalistischen Badezimmer der Freiraum eine wichtige Rolle spielen. Besonders viel Wert sollte auf einen freien Boden gelegt werden. Wähle Schränke, welche man an die Wand hängen kann und nicht für welche, die am Boden Platz wegnehmen.

 

8. Entscheide dich für eine bestimmte Stilrichtung

Badezimmer Minimalismus bedeutet zur gleichen Zeit auch, dass man hier eine schlichte Stilrichtung bevorzugen sollte. Dabei ist es auch völlig egal, ob du dich für runde oder rechteckige Ecken entscheiden möchtest oder welcher Farbe du den Vorzug gibst. Wichtig ist dabei nur, dass man sich auf eine einzige Stilrichtung festlegt. Letztendlich sollte ein einheitlicher Look im Badezimmer erreicht werden.

 

Seid ihr Minimalisten? Für noch mehr Inspiration, folgt uns auf Instagram @art.eneur

Eure Leona

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.